Ohne Drei zum nächsten Dreier

-SCR gewinnt deutlich in Lindau mit 8:2 | 10. Sieg in Folge-

Nach dem Derbysieg am vergangenen Freitag gegen Rosenheim und die damit verbundene Top Vier Platzierung gab es am heutigen Sonntag in Lindau den nächsten Dreier und damit den zehnten Sieg in Folge. Trainer Schorsch Kink musste heute auf seine drei punktbesten Spieler verzichten. „Arki, Uli und Flori sind allesamt etwas angeschlagen, es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Natürlich wollten wir auch heute unsere Serie aufrechterhalten, aber im Hinblick auf die bevorstehenden Playoffs wollten wir den Dreien etwas Ruhe gönnen“ so der Trainer.
Mit dem Schwung aus neun Siegen in Folge kam die Rumpftruppe am Bodensee perfekt ins Spiel und führte durch Treffer von Bastian Eckl und Jakob Heigl nach nur 11 gespielten Minuten bereits mit 2:0. Die Gastgeber kamen in der 13. Minute zwar zum Anschlusstreffer, aber im Mittelabschnitt sorgten die Garmisch-Partenkirchner dann endgültig für eindeutige Verhältnisse. Ein Doppelschlag von Anton Radu und Bastian Eckl brachte innerhalb von nur 97 Sekunden ein 4:1 auf die Anzeigetafel. In der 37. Minute erhöhte dann Victor Östling per Penaltyshot auf 5:1 – quasi die Vorentscheidung im letzten Spiel der Meisterrunde. Im Schlussabschnitt kamen die Werdenfelser noch zu drei Treffern, die Gastgeber hatten nur noch einmal Gelegenheit zum Jubeln, so dass es am Ende ein deutlicher 8:2 Auswärtserfolg wurde.
Das nächste Heimspiel – und damit das erste Spiel des Playoff Achtelfinales - findet am 13.03.2020 um 20 Uhr im Olympia – Eissportzentrum statt. Zu Gast sind die Hannover Scorpions. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt an der Abendkasse.

Tore:
0:1 Bastian Eckl (02:12/PP1)
0:2 Jakob Heigl (10:04)
1:2 Ludwig Nirschl (12:34)
1:3 Anton Radu (28:57)
1:4 Bastian Eckl (30:34)
1:5 Victor Östling (36:11/PS)
1:6 Moritz Miguez (47:03)
2:6 Simon Klingler (49:34)
2:7 Victor Östling (53:16)
2:8 Bastian Eckl (58:50)