Facebook Icon Instagram Icon Youtube Icon
Weiteres Heimspiel muss verschoben werden

Weiteres Heimspiel muss verschoben werden

13. Januar 2022
- Passau Black Hawks mit Verdachtsfällen -
Die hochinfektiöse Omikron-Variante des Coronavirus zieht auch in der Oberliga Süd immer weitere Kreise. Nachdem sich die Starbulls Rosenheim und die Lindau Islanders bereits seit vergangener Woche in Quarantäne befinden, erwischte es im Laufe dieser Woche auch die Blue Devils Weiden, den EC Peiting, den Deggendorfer SC und den EV Füssen – alle Teams mussten mindestens einen positiv getesteten Spieler im Laufe dieser Woche hinnehmen. Heute Vormittag informierten zudem die EHF Passau Black Hawks die Verantwortlichen des Deutschen Eishockey Bundes sowie des SC Riessersee über einen mittels Antigen-Schnelltest positiv getesteten Spielers sowie weitere Spieler mit COVID19-Symptomen in den Reihen des Tabellenzehnten – die Spieler wurden umgehend einer PCR-Testung unterzogen. Die Ergebnisse stehen noch aus.


Aus diesem Grund muss das für den morgigen Freitag, 14.01.2022 angesetzte Heimspiel der Weiß-Blauen gegen die EHF Passau Black Hawks leider kurzfristig abgesagt werden.
In Absprache mit allen Verantwortlichen wird das Spiel am Freitag, 25.02.2022 um 20 Uhr nachgeholt, sodass das Team aus der Drei-Flüsse Stadt Ende Februar zum zweiten Mal in dieser Saison zu Gast im Olympia Eissportzentrum sein wird.


Da aktuell in der Oberliga Süd nur fünf Teams spielfähig sind wird es für den morgigen Freitag keinen Ersatzgegner geben, sodass die Weiß-Blauen nun bereits den zweiten Spieltag hintereinander spielfrei sind. Bereits erworbene Tickets für das morgige Heimspiel im Onlineshop werden im Laufe der nächsten Tage daher über unseren Ticketpartner Eventim erstattet. Der Kundenservice wird sich hierfür bei den entsprechenden Ticketkäufern melden.


Wir wünschen allen betroffenen Spielern aller Vereine einen milden Verlauf und gute Besserung!

 

zurück

Live­stream

Jetzt live streamen