Facebook Icon Instagram Icon Youtube Icon
Starker SCR besiegt den Tabellenführer

Starker SCR besiegt den Tabellenführer

04. Februar 2022
-2:1-Sieg nach Penaltyschiessen gegen Weiden-

„Endlich“ – das Wort, was man an diesem Abend am meisten gehört hat. Endlich wieder Eishockey im Olympia-Eissportzentrum, endlich wieder knackige Checks, sensationelle Paraden und Tore – endlich wieder Stephan Wilhelm, der gegen Weiden sein Comeback vom Comeback feierte… und auch endlich wieder Florian Vollmer, der nach langer Verletzungspause wieder zurück auf dem Eis war. Es war also schmackhaft angerichtet gegen den Tabellenführer – zumindest fast. Die vergangenen Corona-Wochen hinterließen natürlich auch Spuren beim Team rund um Pat Cortina. Gleich 9 Feldspieler fehlten zum Auftakt nach der Zwangspause. Neben den Gebrüdern Radu waren noch Simon Mayr, Filipp Hadamczik, Michi Knaub, Tobi Kircher, Chris Chyzowski, David Seidl und Anselm Gerg nicht im Kader.
Der SCR kam gut ins Spiel, drückte offensiv und erarbeitete sich auch kleinere Chancen. Die Gäste aus der Oberpfalz blieben weitestgehend unauffällig – und gingen im Stile einer Spitzenmannschaft mit ihrer ersten echten Chance im Spiel in Führung.
Das Mitteldrittel gehörte dem SCR. Die Werdenfelser versuchten, einfach zu spielen und konnten damit die Oberhand in dieser Partie gewinnen. Die Belohnung dafür lieferten – passend zur Geschichte des heutigen Abends… Florian Vollmer und Stephan Wilhelm. „Willi“ bringt die Scheibe Richtung Gäste-Goalie Hübl, legt ab auf Flori Vollmer – Ausgleich. Danach der SCR weiter im Vormarsch, doch Chancen durch Raubal, Linden oder eine Doppelchance durch Soudek blieben ungenutzt. So ging es mit dem Unentschieden zum zweiten Pausentee. Auch im letzten Spielabschnitt der SCR mit Vollgas. Der Tabellenführer fand überhaupt nicht ins Spiel, die Garmischer an diesem Abend einfach zu stark. Chancen en masse für die Weiss-Blauen. Wolf, Kronawitter, Soudek, Vollmer, Israel, Lindner – sie alle hatten die Führung auf dem Schläger, doch der Puck wollte einfach nicht nochmal in das Tor von Jaroslav Hübl. Kurz vor Schluss wurde es nochmal spannend – für beide Seiten… Schiri Andreas Flad kam dann doch nicht ohne Strafzeiten aus und verteilte hintereinander gegen beide Teams jeweils noch eine 2-Minuten-Strafe. Pure Spannung bis zum Abpfiff, wäre doch der Sieg für die Werdenfelser mehr als verdient gewesen. Beide Teams konnten ihre Überzahl nicht nutzen und es ging in die Verlängerung. Auch hier kein Tor für eine der beiden Mannschaften, so musste das Penaltyschiessen entscheiden. In der vierten Runde schob Kapitän Flori Vollmer die Scheibe durch die Schoner von Hübl und sicherte den Hausherren den Extrapunkt. So startet der SC Riessersee mit einer bärenstarken Leistung in den Schlussspurt der Hauptrunde. Die 512 Zuschauer sahen an diesem Abend alles, was sie sich von ihrem Team wünschten. Das Happy-End durch Flori Vollmer inklusive.
Das nächste Heimspiel der Weiss-Blauen findet am kommenden Freitag, 11.02.2022 um 20:00 Uhr gegen den Deggendorfer SC statt. Tickets für die Partie gibt es in unserem Onlineshop unter https://bit.ly/3mf3pwd. Dieses Spiel könnt ihr auch wieder live und in HD bei SpradeTV sehen. Bereits am Sonntag, 06.02.2022, geht es für die Weiss-Blauen nach Landsberg. Auch hier könnt ihr unsere Jungs live bei SpradeTV sehen.

Tore:
0:1 Tomas Rubes (08:14)
1:1 Florian Vollmer (31:46)
2:1 Florian Vollmer (65:00 / GWG)

 

zurück

Live­stream

Jetzt live streamen