Mini-Serie gerissen

- SCR verliert gegen Deggendorf 2:4  -

Vor dem Auswärtsmarathon mit 3 Spielen in Folge in der Fremde, hatte der SCR heute den Deggendorfer SC zu Gast. Ein wegweisendes Spiel bereits um Platz 6 in der Oberliga Süd. Die Garmischer wussten auch im ersten Spielabschnitt durchaus an die Leistung des vergangenen Wochenendes anzuknüpfen, als man gegen Weiden und Landsberg insgesamt fünf Punkte erspielen konnte. An fehlenden Chancen lag es nicht, dass man lange ohne eigenen Treffer blieb. Israel, Wolf, Kronawitter, Lindner oder auch Mayr und Knaub hatten diverse Möglichkeiten, den SCR in Front zu bringen. Wie so oft in dieser Saison ging aber der Gegner in Führung. Liam Blackburn nutzte ein Getümmel vor dem Tor von Daniel Allavena und schob die Scheibe mit der Rückhand durch die Schoner des Garmischer Goalie. Die Führung hatte aber nur 105 Sekunden Bestand, dann traf Sebastian Cimmerman zum Ausgleich. Fast ein Abbild des Führungstreffers der Deggendorfer. Auch Cimmerman nutzte die Unaufmerksamkeit der Gäste vor ihrem Tor und hob die Scheibe per Rückhand ins Netz. Auch Treffer Nummer drei entstand an diesem Abend durch einen Fehler. Leider zu Gunsten des DSC, als Ondrej Pozivil eine Überzahlsituation ihrerseits nutzte und nach einem Fehler der Hintermannschaft der Werdenfelser zum 1:2 traf.
Im Mitteldrittel dann der SCR wie ausgewechselt. Keine Sicherheit mehr im Spiel, keine Idee – viele Scheibenverluste und massenhaft Ungenauigkeiten. Dass man diesen Mittelabschnitt nur mit 0:1 verlor, war auch der fehlenden Zielgenauigkeit der Niederbayern geschuldet. Lediglich Thomas Matheson nutzte einen der vielen Fehler der Hausherren zu Beginn des Drittels und stellte auf 1:3.
Im letzten Spielabschnitt zeigte der SCR schon, dass er wieder zurück in dieses Spiel kommen wollte, doch außer einem Alu-Treffer durch Simon Mayr, sowie Chancen durch Linden und Wilhelm, fehlte es am Ende an der Genauigkeit und Zielstrebigkeit im Spiel. Das 1:4 durch Nicolas Sauer und 2:4 durch Marlon Wolf änderte insgesamt nichts mehr am Spielausgang. Trotz mehr Körpereinsatz im Schlussabschnitt ließen die Deggendorfer die Hausherren nicht mehr ins Spiel zurück kommen und entführten am Ende verdient die drei Punkte aus dem Olympia-Eissportzentrum.
Das nächste Heimspiel der Weiß-Blauen findet am Sonntag, 20.02.2022 um 18:00 Uhr statt. Zu Gast sind dann die Starbulls aus Rosenheim zum großen Oberbayernderby. Tickets für die Partie gibt es in unserem Onlineshop unter https://bit.ly/3mf3pwd. Dieses Spiel könnt ihr auch wieder live und in HD bei SpradeTV sehen. Ebenso bei Sprade laufen die nächsten drei Partien, die der SCR allesamt auswärts bestreiten muss. Am Sonntag, 13.02. geht es nach Lindau, gefolgt vom Spiel am Dienstag in Weiden. Am Freitag 18.02. geht es dann Memmingen.

Tore:
0:1 Liam Blackburn (14:56), 1:1 Sebastian Cimmerman (16:41), 1:2 Ondrej Pozivil (17:50 / PP1), 1:3 Thomas Matheson (23:02), 1:4 Nicolas Sauer (53:20), 2:4 Marlon Wolf (56:14)