Souveräner 6:3 Auswärtssieg in Füssen

- Luca Allavena und Alex Eckl mit Premierentoren -

Zum dritten Halt des „Auswärtstriples“ stand wieder nur ein Minikader zur Verfügung. Aber mit der aufgebotenen Anzahl von Akteuren haben die Weiß-Blauen bereits einschlägige Erfahrungen sammeln können. Lediglich fünf Verteidiger und neun Stürmer konnten mit Trainer Kink die kurze Busfahrt nach Füssen antreten. Beim letzten Spiel während der Woche zog sich auch noch Stürmer Louis Anders eine Oberkörperverletzung zu und fällt vorerst aus. Allerdings geht es dem heutigen Gegner genauso, auch im Allgäu hat das Verletzungspech zugeschlagen. Auf den Spielerbänken ging es daher ziemlich ausgeglichen zu, auf dem Eis hingegen zeigten die Weiß-Blauen von Anfang an, wo es langgeht. Die Werdenfelser hatten Spiel und Gegner im Griff. Uli Maurer findet im Powerplay die Lücke zum 0:1, Alex Eckl mit seinem Premierentor für den SCR erzielte kurz vor Drittelende den zweiten Treffer. Die Garmisch-Partenkirchner machten da weiter, wo sie im ersten Abschnitt aufgehört haben und erwischten einen Auftakt nach Maß. Robin Soudek zirkelte nach genau 26 gespielten Sekunden im Mittelabschnitt den Puck per Direktabnahme zum dritten Treffer ins Füssener Gehäuse. Die Hausherren kamen genau drei Minuten später zum 1:3 Anschlusstreffer, allerdings hatten die Werdenfelser die passende Antwort parat. Nick Endress netzte zum 1:4, erneut in Überzahl, für die Garmischer ein. Michael Böhm setzte zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem Monstersave in Oli Kahn Manier ein Ausrufezeichen und zeigte mitunter damit, warum er kürzlich nachverpflichtet wurde, um die Qualität weiter zu erhöhen. Dennoch gelangen den Gastgebern zwei Treffer, den Weiß-Blauen aber ebenfalls, sodass am Ende ein ungefährdeter wie verdienter 6:3 Auswärtssieg für den SCR eingefahren werden konnte. Luca Allavena feierte mit seinem Treffer zum Endstand sein erstes Tor in seiner noch jungen Profikarriere.
Am Sonntag 24.01.2021 um 17 Uhr spielen die Werdenfelser endlich wieder im heimischen Olympia-Eissportzentrum. Zu Gast ist der EC Peiting. Das Spiel könnt ihr wieder live und in HD bei SpradeTV verfolgen.

Tore: 0:1 Maurer (07:55/PP1), 0:2 A.Eckl (16:15), 0:3 Soudek (20:26), 1:3 Sill (23:26), 1:4 Endress (24:51/PP2), 1:5 Soudek (55:08), 2:5 Payeur (56:16), 3:5 Besl (57:53), 3:6 L.Allavena (59:21)