SC Riessersee gewinnt das Rennen um Roope Ranta

Finnischer Topstürmer wechselt sofort zum SCR

Der finnische Topstürmer Roope Ranta wechselt von den Lausitzer Füchsen zum SC Riessersee. Beide Seiten einigten sich auf einen Vertrag bis zum Saisonende. Ranta kam zu Saisonbeginn als Ersatz nach Weisswasser und schlug voll ein. Der Stürmer verbuchte in 15 Spielen 9 Tore und 13 Vorlagen und steht mit 22 Punkten unter den besten drei der kompletten Liga. „Wir sind sehr glücklich, dass sich Roope für uns entschieden hat. Wir haben uns sehr um ihn bemüht, denn wir alle glauben, dass uns dieser Spieler noch weiter verstärkt und dem Team sehr helfen kann“, so Geschäftsführer Ralph Bader. Trainer, Geschäftsführung und auch der Gesellschafter der Weiß-Blauen Udo Weisenburger wollten diesen Spieler für den Traditionsclub gewinnen. „Wir haben den Spieler im Team verpflichtet, Tim Regan und auch wir waren sportlich von dem Spieler überzeugt, Ralph Bader hat sehr gut verhandelt und ich habe mich bereit erklärt die Mehrkosten zu tragen, wenn dies dann am Ende so sein sollte. Wir können stolz darauf sein, dass solche Top-spieler zu uns kommen, das zeigt, welchen Stellenwert der SC Riessersee hat“, so der Gesellschafter des SC Riessersee Udo Weisenburger.


Roope Ranta freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich sehr in so einer traditionellen Wintersportstadt zu spielen. Mir gefällt die Art Eishockey zu spielen vom SC Riessersee. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass meine neue Mannschaft noch mehr Spiele gewinnt, möchte mich aber auch bei den Lausitzer Füchsen für die sehr schöne Zeit bedanken“, so der 28-jährige Stürmer.


Bedanken möchte sich auch der SC Riessersee bei Dirk Rohrbach, dem Geschäftsführer der Lausitzer: „Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander und Dirk hat den Spieler schon sofort freigegeben. Normal hätte Roope Ranta nächstes Wochenende nicht für uns spielen dürfen. Dirk war sehr fair und wir haben gemeinsam einen Weg gefunden, dass beide Seiten zufrieden sind“, so Ralph Bader.
Roope Ranta präsentiert sich nun also beim nächsten Heimspiel im großen Derby am Freitag den 11.11. um 20 Uhr gegen Rosenheim im Olympia-Eissportzentrum