SCR will in die Erfolgsspur zurückkehren

-Freitag 20 Uhr daheim gegen Freiburg / Sonntag nach Frankfurt-

Nach den zwei Niederlagen am vergangenen Wochenende und den daraus resultierenden null Punkten, wollen die Weiß-Blauen sofort wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die erste Gelegenheit dazu hat die Mannschaft bereits am20180209 FASCHINSSPIEL kommenden Freitag um 20 Uhr im Heimspiel gegen den EHC Freiburg. Toni Söderholm- „Wir müssen in unser eigenes Spiel zurückkommen und uns als Einheit auf dem Eis präsentieren und spielen. Unser Forecheckspiel muss uns wieder ermöglichen, dass wir wieder näher am gegnerischen Tor die Scheibe erobern und schneller Druck ausüben. Letzte Woche haben wir die Pucks zu früh weggegeben oder verloren, deswegen hat in den beiden Spielen auch der Rhythmus gefehlt.“

Die Freiburger Wölfe sind derzeit mit einem gehörigen Abstand auf Tabellenplatz 12 - sieben Punkte Rückstand auf den zehnten Platz, der automatisch die Teilnahme an den PrePlayoffs bedeuten würde. Das Heimspiel gegen das Team aus dem Breisgau fällt in die Faschingszeit und daher hat sich die Stadiongastronomie etwas besonderes einfallen lassen.

Doubletime: jeder kostümierte Fan (Fasching !  -nur ein Eishockeytrikot zählt nicht) bekommt zwei Getränke zum Preis von einem und das bis zum Spielbeginn um 20 Uhr.

Am Sonntag geht’s dann zum direkten Tabellennachbarn Frankfurt zum Spiel um Platz Zwei. Frankfurt hat sich nach seiner Negativserie wieder gefangen und zuletzt vier Siege in Folge eingefahren. Kürzlich wurden die Löwen auch auf dem Transfermarkt nochmal aktiv und holten aus der DEL von den Krefelder Pinguinen Martin Schymainski und Maximilan Faber an den Main.

„Für diese Woche wird es eine Aufgabe für uns, Freiburg kämpft um wichtige Punkte und über das Frankfurt Spiel brauchen wir nicht viel reden, dass es hier für beide Clubs um viel geht. Die Löwen haben zwei Topqualitätsspieler dazu bekommen und es ist jetzt im Prinzip ein ganz anderer Gegner als noch vor ein paar Wochen. Die Ergebnisse zeigen, dass sie gut drauf sind. Wir müssen am Sonntag clever mit der Scheibe spielen, aber ich weiß, dass es dieses Wochenende wieder besser sein wird, als noch am letzten.“ so erneut Toni Söderholm.

Kartenvorverkauf für das Spiel am Freitag gegen Freiburg: zwischen 11 bis 15 Uhr an der Stadionkasse und ab 18 Uhr durchgehend bis zum Spielbeginn.